• gefördert im Rahmen der
    Cluster-Offensive Bayern


    ERCI-Partnernetzwerke:
     



     


     






Termine Partner CBT
ARCHIV:
  2015   2016   2017       [aktuelle Einträge]  
 
AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH - Seminare

Die Seminarbroschüre 2017 steht Ihnen hier als PDF zum Download bereit.

Hier finden Sie ebenfalls die Schulungen / Veranstaltungsliste der AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH

 
Programm des BMWi für deutsche Betriebe im Bereich Stadtentwicklung und Verkehr

zur Markterschließung in Polen

Das deutsche Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) unterstützt mit seinem aktuellen Programm deutsche Betriebe im Bereich nachhaltige Stadtentwicklung mit Fokus auf Verkehr und Smart Mobility bei der Markterschließung des sehr attraktiven Marktes in Polen.

Es handelt sich um ein Programm, das den Besuch von deutschen Unternehmen vor Ort in Polen (27.-30. Juni 2017) mit individuellen Gesprächen (die im Vorfeld - gemäß den Vorgaben der deutschen Unternehmen - ausführlich vorbereitet werden) fördert.

Im Detail erhalten die deutschen Betriebe folgende Leistungen:

  • ein unverbindliches Erstgespräch mit Experten zur Situation im Zielmarkt Polen 
  • eine branchenspezifische Zielmarkt- und Zielgruppenanalyse, die als Grundlage für die Vorbereitung der gezielten Kontaktaufnahme für eine Geschäftsanbahnung dient die Erarbeitung eines Firmenprofils in polnischer Sprache
  • eine 1- tägige Informations- und Präsentationsveranstaltung in Polen (Warschau), bei der interessierte lokale Unternehmen, Verwaltungen und alle relevanten Multiplikatoren über die Leistungsfähigkeit der Branchen Innovative Verkehrssysteme und Smart Mobility in Deutschland informiert werden. Die teilnehmenden deutschen Unternehmen präsentieren dem polnischen Fachpublikum ihre Produkte, Dienstleistungen und angestrebte Kooperationsfelder. Sie erhalten hier auch einen Überblick über den Markt in Polen und z.B. relevante Gesetze, Rahmenbedingungen, etc.
  • individuelle Geschäftsgespräche der deutschen Unternehmen mit potentiellen polnischen Geschäftspartnern (Händlern, Distribuenten, Endkunden etc.) vor und/oder nach der Präsentationsveranstaltung. Diese Termine werden individuell nach Ihren Wünschen für die einzelnen deutschen Unternehmen vorbereitet und jedes deutsche Unternehmen wird von einem Mitarbeiter der deutsch-polnischen Außenhandelskammer (AHK Polen; unser Partner vor Ort) begleitet (inkl. Dolmetscher). Diese Termine erstrecken sich über einen Zeitraum von mind. 3 Tagen vor Ort in Polen.


Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Das Projekt ist aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages durch das BMWi gefördert, so dass die deutschen Unternehmen lediglich einen Eigenanteil entrichten müssen (zzgl. der eigenen Reisekosten), die Höhe des Eigenanteils ist abhängig von der Unternehmensgröße (500 € für Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, 750 € für weniger als 500 Mitarbeiter, darüber: 1.000 EUR).

Es werden nur 8 bis max. 12 deutsche Unterrnehmen teilnehmen, nur so sind individuelle Gespräche gewährleistet. Anmeldeschluss ist der 27. März 2017.
Interessenten können ihr Interesse gerne formlos per email an veranstaltung@tumtech.de oder über den
Anmeldelink mitteilen.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer und den weiteren Dokumenten auf der Website www.tumtech.de (Rubrik „aktuelle Projekte“) - oder direkter Link: http://www.tumtech.de/de/aktuelle-projekte/markterschliessungsprogramm-polen17.html .

 

 10.02.2017
Future Mobility Days 2017, 10. & 11. Februar 2017

Mobilität ist in Bewegung. Die Art, wie wir uns fortbewegen ist dabei sich grundlegend zu ändern. Auf den Future Mobility Days werden wir Mobilität deshalb nicht nur neu denken - sondern selbst Hand anlegen!

Das Event vereint drei spannende Veranstaltungsformate und wandelt Nürnberg zum Treffpunkt all jener, die sich der Herausforderung stellen und die Mobilität von Morgen aktiv mitgestalten möchten. Durch die Kombination eines BarCamps, einer Mobility Jam und eines Hackathons werden alle angesprochen, die neue Mobilität gestalten und erleben wollen. Dabei sind Mobilitätsanbieter, Verkehrsplaner, Stadtplaner, Politiker, führende Köpfe der Wirtschaft, Programmierer, Digitalisierungsexperten, Design Thinker, Visionäre oder einfach: Menschen!

Der CNA e.v. unterstützt die Veranstaltung und kann für seine Mitglieder vergünstigte Tickets anbieten. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an die Geschäftsstelle des CNA per email an info@c-na.de oder telefonisch 0911 48094815.

Weitere Informationen zum Event gibt es unter

https://futuremobilitydays.de/“
 

 21.03.2017
i-trans - SIFER 2017

The SIFER 2017 railway exhibition will happen in Lille, March 21st to 23rd.

Event website : http://www.sifer2017.com/english/meet-the-entire-industry-at-frances-premier-rail-event
Early bird tickets : https://registration.n200.com/survey/1txryw01ibgkr
B2B meetings registration for exhibitors and visitors : https://www.b2match.eu/sifer2017/sign_up
 

 09.04.2017
Delegationsreise unter Leitung von Frau Staatsministerin Ilse Aigner nach Südafrika


Die stellvertretende Ministerpräsidentin und bayerische Wirtschaftsministerin und Ilse Aigner wird vom
9. bis 14. April 2017
mit einer Wirtschaftsdelegation nach Südafrika reisen.

Ziel der Reise ist es, die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen durch Gespräche mit Regierungs- und
Wirtschaftsvertretern aus den beiden Partnerprovinzen Gauteng und Westkap – sowie der Zentral-
regierung - zu intensivieren.

Vorgesehen sind Termine in Gauteng und Pretoria am 10. und 11. April und Kapstadt vom
12. bis 14. April 2017
.

Südafrika ist eine der größten Volkswirtschaften in Afrika und verfügt zudem über eine breit aufgestellte
Wirtschaftsstruktur mit Absatzchancen für bayerische Unternehmen. Große staatliche Infrastruktur-
programme eröffnen Geschäftschancen für bayerische Unternehmen. Im Zuge der Reise sollen auch
erfolgreiche Ausbildungskonzepte von bayerischen Unternehmen besucht werden.

Zwischen die den beiden Provinzen Gauteng und Westkap bestehen mit Bayern seit über 21 Jahren
Partnerschaften auf staatlicher Ebene und einem regen Austausch.

Informationen zum Downlad

 01.05.2017
ÖPNV-Akademie - Seminare im Mai 2017

Die ÖPNV Akademie bietet im Mai folgende Seminare an:

Mobbing 2017
Ein falscher Satz, ein schräger Blick – Zufall oder Absicht? In unserem Workshop „Mobbing erkennen und richtig begegnen“, am 4. und 5. Mai 2017 in Nürnberg, wird die Frage behandelt, wie wir im Alltag mit Menschen, die uns bewusst „auf die Zehen treten“ umgehen können. Die Teilnehmer lernen, wie sie Konflikte lösen und sich vor seelischen Verletzungen schützen können.
Nähere Informationen im pdf zu Download


("Psychische") Gefährdung erkennen
Das Thema Überlastung findet sich heute bei vielen Menschen. Führungskräfte haben den Auftrag, auch bei Ihren Mitarbeitern aufmerksam hinzuschauen. In unserem Training „(Psychische“) Gefährdung erkennen“, am 8. und 9. Mai 2017 in Nürnberg erfahren Sie, welches die Anzeichen einer psychischen Gefährdung sind und wie Sie als Vorgesetzter im Zweifelsfall reagieren können.
Nähere Informationen im pdf zum Download


Dispo 2017
Die Tätigkeit in der Personaldisposition eines Verkehrsunternehmens ist anspruchsvoll und hat entscheidenden Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg und die Mitarbeiterzufriedenheit. Ziel unseres Intensiv-Seminars „Disponent in 24 Stunden“, vom 11. bis 13. Mai 2017 in Nürnberg, ist es, den Teilnehmern rechtliche Grundlagen zu vermitteln, aufzuzeigen, wie Turnusse erstellt werden und auch Argumentationshilfen zu geben warum Dienste so sind, wie sie sind.
Nähere Informationen im pdf zum Download
 

Controller-Forum 2017 VDV
„Netzwerken“ ist das Stichwort bei dem „1. VDV-Controller-Forum ÖPV“, am 3. und 4. Mai 2017 in Karlsruhe das die VDV-Akademie in Kooperation mit der ÖPNV Akademie anbietet.
Nähere Informationen im pdf zum Download

 30.05.2017
Delegationsreise Aserbaidschan + Georgien von Herrn Staatssekretär Pschierer 30. Mai - 3. Juni 2017


Bayerisches Staatsministerium
für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
 

Herr Staatssekretär Pschierer plant vom 30. Mai bis 3. Juni 2017 eine Delegationsreise nach Baku/ Aserbaidschan und Tiflis/ Georgien. Die Reiseankündigung mit den ausgewählten Branchen finden Sie hier als pdf zum Download.

Interessensbekundungen werden gerne bis 9. März 2017 unter www.bayern-international.de/g-a2017
entgegen genommen.
 

 29.06.2017
Paris vernetzt - Perspektiven zur Mobilität

Geschäftsmöglichkeiten für Deutsche Unternehmen im Projekt "Grand Paris"

Vernetzte Mobilität, E-Mobility, Share Economy - Erneuerungen im Bereich der Infrastruktur sind für viele Metropolen und Städte von großer Bedeutung, um Attraktivität und Dynamik zu gewährleisten.

Als Vorreiter dieser Entwicklung zu einer „Smart City“ bietet die französische Hauptstadt mit ihrem Projekt „Grand Paris“ verschiedene Perspektiven zur Mobilität.

Aus diesem Anlass sind Sie herzlich zur Veranstaltung eingeladen:

PARIS VERNETZT: PERSPEKTIVEN ZUR MOBILITÄT
GESCHÄFTSMÖGLICHKEITEN FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN IM PROJEKT „GRAND PARIS“


Im Anschluss folgt die Vorstellung der Mannschaften der Tour de France

Am Donnerstag, den 29. Juni 2017 - 13.00 Uhr bis 17.15 Uhr
Business France, Luther-Platz 26, 40212 Düsseldorf


Die Veranstaltung zeigt die Entwicklungen und Ziele des Pariser Großprojekts, in das bis 2030 rund 25 Milliarden Euro investiert werden. Vorträge von Experten und Vertretern französischer Messen aus den Bereichen Verkehr, Logistik, Mobilität und Umwelt präsentieren die Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. Seit 2016 ist Deutschland das stärkste Land für ausländische Direktin-vestitionen in Frankreich.

Besuchen Sie für mehr Informationen die Internetseite: www.parisvernetzt.de, um sich über das Programm zu informieren und sich offiziell für die Veranstaltung anzumelden.

 30.09.2017
STMWI- Delegationsreise nach Malaysia und Singapur

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie läst  Sie ein vom 30. September bis 7. Oktober 2017 an der bayerischen Wirtschaftsdelegation nach Malaysia und Singapur teilzunehmen.
Im Anschluss wird für Interessierte in Brunei politische und wirtschaftliche Gespräche und Kontakte an vom 7.-9. Oktober 2017 geboten.

Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit Entscheidungsträgern von Regierung (Ministerien), Unternehmen sowie
Vertretern von Wirtschaftsverbänden und Wissenschaft neue Geschäftschancen und Kooperationsfelder zu erschließen sowie bereits bestehende Geschäftskontakte zu vertiefen

Ihre Wünsche stehen dabei im Mittelpunkt. Für die Mitglieder der Delegation wird ein Programm mit politischen Gesprächen, Unternehmensbesuchen, Kooperationsgesprächen bzw. Netzwerkveranstaltungen erarbeitet. Ein erster Entwurf liegt diesem Schreiben bei.

Wenn Sie teilnehmen möchten, bittet Sie das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, sich bis möglichst 16. August 2017 über die Online-Plattform Reise.Net auf www.bayern-international.de verbindlich anzumelden.

Der Besuch von Brunei ist unabhängig von der Reise für speziell Interessierte und kann auch allein gewählt werden.
Anmeldung nur direkt bei Ulrich Rieger.

Die Reisekosten (Flug und Hotelübernachtung) sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.
Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im der Außenwirtschaftsförderung durch den Freistaat Bayern übernommen.

Für die inhaltliche Vorbereitung dieser Reise steht Ihnen Herr Hans-Jürgen Radmacher gerne zur Verfügung
(Tel.: 089/2162-2434, Fax: 089/2162-2460, E-Mail: Hans-Juergen.Radmacher@stmwi.bayern.de).

Hier finden Sie weitere Informationen als pdf zum Download:

Einladung

Programm

Teilnehmer-Infoblatt
 

 20.11.2017
Tum-Tech: Deutsch-Kanadisches Networking-Event am 20.11. in München

Die TUM-Tech veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem German-Canadian Centre for Innovation and Research im November zum bereits sechsten Mal das „Deutsch-Kanadische Symposium Kooperationsanbahnung" (Details zur Veranstaltung weiter unten und nähere Informationen hier), zu dem 19 Unternehmen aus Kanada nach München kommen werden, um relevante deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen kennenzulernen.

Ziel des Symposiums ist ein Kennenlernen und eine mögliche Kooperationsanbahnung zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Kanada (Alberta) und Deutschland, die zu den verschiedenen Themen von der Produktentwicklung über eine Prototypenentwicklung bis hin zur Kommerzialisierung (Marktzugang) zusammenarbeiten können.

Die Tum-Tech möchte Sie herzlich zu dieser Veranstaltung einladen.

Eine vollständige Liste mit allen teilnehmenden Unternehmen und ausführlichen Informationen zu deren Technologien, bevorzugten Kooperationspartnern und weiteren Details finden Sie hier (Kurzprofile deutsch) und hier (Profile ausführlich englisch). Auf Wunsch können wir Ihnen noch weitere Details zu den potentiellen Partnerunternehmen aus Kanada zukommen lassen.


Die diesjährige Veranstaltung findet statt am

Montag, 20.11. in München (9.00 – 14.00 inkl. Lunch Buffet, im Sheraton Hotel Westpark).
Bei der Veranstaltung finden nach einer kurzen Vorstellung sowohl der Gäste aus Kanada als auch der deutschen Teilnehmer Einzelgespräche zwischen interessierten Firmen und Forschungseinrichtungen statt. Neben den teilnehmenden 19 Unternehmen aus Alberta sind vor Ort auch Ansprechpartner des GCCIR (German Canadian Centre for Innovation and Research), so dass allgemeine Fragen zur Situation in Kanada, aber auch individuelle und spezielle Anfragen, wie z.B. die Suche nach einem Partner für einen optimalen Marktzugang, gezielt diskutiert werden können.
Finanziell unterstützt werden mögliche Kooperationen durch Förderprogramme beider Regionen: sowohl der Regierung von Alberta, als auch auf deutscher Seite durch eine spezielle Variante des ZIM-Programms (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand). Beide Förderprogramme werden beim Symposium vorgestellt. Bislang wurden 24 Projekte mit einer Gesamtsumme von 5,4 Millionen Kanadischen Dollar durch den Alberta-Deutschland Kollaborationsfonds unterstützt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website des GCCIR.

Der Besuch des Symposiums ist kostenfrei möglich.
TUM-Tech bittet Sie jedoch um zeitnahe Anmeldung (oder unverbindliche Interessensbekundung) online oder per Anmeldeformular.


Die TUM-Tech steht Ihnen auch gerne für Rückfragen zur Verfügung (veranstaltung[at]tumtech.de)
oder Tel: 089-30 66 95 50.

TUM-TEch freut sich auf Ihre Anmeldung.


Dr. Christian Hackl
Geschäftsführer

Nikolai Ginthör
Projekt-Koordinator

TUM-Tech GmbH
Goethestr. 43
80336 München
Tel. +49 (0) 89 - 30 66 95 - 50
Fax. +49 (0) 89 - 30 66 95 - 66
email: veranstaltung[at] tumtech.de
www.tumtech.de
Geschäftsführer: Dr. Christan Hackl
Registergericht München: HRB 122509