Grußwort


Der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr
Mitglied des Bayerischen Landtags



Sehr geehrte Damen und Herren,

heuer steht das Thema der Mobilität in einer digitalisierten Welt im Zentrum des CNA Telematik-Kongresses, zu dem ich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr herzlich in unserer Frankenmetropole begrüße. Sehr gerne habe ich hierfür die Schirmherrschaft übernommen, denn IuK-Technologien entwickeln sich zunehmend zu einem Schlüsselfaktor und Katalysator für eine höhere Effizienz unserer Verkehrsinfrastruktur. Sie schaffen die Voraussetzungen für die Entstehung neuer Dienste und Funktionalitäten, die zukünftig eine flexiblere und intensivere Nutzung der Verkehrsinfrastruktur erlauben. Die Mobilität wird durch eine intelligente Vernetzung von bestimmten Verkehrsträgern weniger abhängig. Sie kann über Mobilitätsplattformen überall und jederzeit bequem mit Hilfe von PC und Smartphone abgerufen werden. Dieser Entwicklung tragen wir mit unseren Portalen „Bay-ernInfo“, „BayernFahrplan“ und „Bayernnetz für Radler“ seit langem Rechnung.

Hinzu kommt die zunehmende Durchdringung des Verkehrsbereichs durch Digitalisierung, die neue Mobilitätsformen schafft und so unser Verhalten nachhaltig beeinflussen wird. So findet durch den Einzug digitaler Kommunikationssysteme in moderne Fahrzeuge eine Vernetzung statt, die neue Möglichkeiten der Verkehrsbeeinflussung eröffnet und die Mobilität insgesamt sicherer machen soll. Die Automobilindustrie arbeitet daran, die Fahrassistenzsysteme zum automatisierten Fahren weiterzuentwickeln. Um diesem Trend Rechnung zu tragen, errichten wir gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium auf der A 9 zwischen München und Nürnberg das „Digitale Testfeld Autobahn“. Unter dem Motto Mobilität 4.0 sollen auf der Teststrecke zukunftsweisende Technologien erprobt werden. Ein Schwerpunkt wird das vernetzte und automatisierte Fahren sein.

Ich danke dem Center for Transportation & Logistics Neuer Adler (CNA) e.V. sehr herzlich für die Organisation dieses Kongresses und wünsche der Veranstaltung einen erfolgreichen Verlauf und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern informative Stunden mit anregenden Impulsen und interessanten Gesprächen.

Joachim Herrmann
Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr
Mitglied des Bayerischen Landtags