Clusterplattform für innovative Bahntechnik in Bayern

Safe the Date Forum Bahntechnik

Forum Bahntechnik 2019
Herausforderungen an elektrische Bahnsysteme
im Rahmen der Energie- und Verkehrswende

Innovativer e-ÖPNV

Link zur Veranstaltungsseite


Tagung am 11. und 12.03.2019 in Nürnberg in den Räumen der IHK Akademie Mittelfranken

Das nächste Forum Bahntechnik findet 2019 als eine Kooperationsveranstaltung des Cluster Bahntechnik / CNA e.V. (Center for Transportation & Logistics Neuer Adler) mit dem Fachbereich A2 „Bahnen mit elektrischen Antrieben“ der Energietechnischen Gesellschaft (ETG) im VDE statt. Beide Institutionen richten seit Jahren Fachtagungen aus. Der VDE ETG beleuchtet dabei stets verschiedene aktuell relevante Teilaspekte des Gesamtsystems „Elektrische Bahn“.

Der Cluster Bahntechnik hat mit der Veranstaltungsreihe „Forum Bahntechnik“ seit 2008 einen fachlichen Austausch der Branche in Bayern geschaffen. Die beiden erfolgreichen Institutionen kooperieren nun 2019 und richten eine gemeinsame Fachveranstaltung aus, um ein noch breiteres Publikum ansprechen zu können. Nach dem großen Interesse der letzten ETG-Tagungen in Nürnberg, Kassel, Hannover und Frankfurt/Main stehen nun Fragen mit besonderem Systemaspekt und Querschnittsthemen der elektrischen Fahrzeugausrüstung im Fokus der Veranstaltung. Neben Fachvorträgen wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion Raum geschaffen, um kontroverse Fragen und Einflüsse mit hochrangigen Fachleuten und Entscheidern zu diskutieren.

Im Schwerpunkt dieser Tagung werden die besonderen Herausforderungen an die elektrisch betriebenen Verkehrssysteme

• im Rahmen der Energie- und Verkehrswende
• ebenso im Speziellen der Digitalisierung und Vernetzung
• aber auch vor dem Hintergrund schnell ansteigender Fahrgastpotentiale und weiterer Verdichtung 
   der Ballungsräume behandelt.

Hierbei ist sowohl an die Rolle und Fortentwicklung des elektrisch betriebenen Nahverkehrs bei der intelligenten Vernetzung der Verkehrsträger, als auch an dessen Energie- und Informations- & Kommunikationssysteme gedacht. Diese Einflussgrößen bieten viele Chancen, aber zugleich neue Komplexitäten und mögliche Paradigmenwechsel beispielsweise für die elektrische Systemarchitektur von Bahnfahrzeugen, bzw. für das gesamte elektrische System. Obwohl die elektrischen Fahrzeuge des öffentlichen Personenverkehrs bereits heute „E-Mobilität für Alle“ bieten, wurden deren positive Grundeigenschaften und deren gerade in Ballungsräumen günstigen, großen Beförderungs-leistungen in der Diskussion der letzten Jahre scheinbar weniger wahrgenommen. Vor dem Hintergrund der Verkehrswende und Problemen der Luftreinhaltung in Städten und Verdichtungsräumen beginnen sich aktuell die Sichtweisen zu ändern. Da elektrische Verkehrssysteme und hier insbesondere Bahnen langlebige Investitionsgüter darstellen, gilt es nun die Weichen richtig zu stellen.

Elektrische Verkehrssysteme können ihre erheblichen wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteile eben nur dann optimal ausspielen, wenn ihnen ein nachhaltiges und geordnetes Wachstum ermöglicht wird. Die einleitende Podiumsdiskussion soll sich demnach insbesondere der Frage „In 5 Jahren Verdopplung des Angebots im e-ÖPNV / e-SPNV - was ist konkret zu tun?“ widmen. Neben technischen Aspekten wird sich die Möglichkeit bieten, die ordnungspolitischen Rahmenbedingungen zu beleuchten und entsprechende Forderungen an die Entscheider zu adressieren. Nach der einleitenden Podiumsdiskussion folgen in mehreren Blöcken Fachvorträge – jeweils mit ausreichend Raum für Diskussion und Netzwerkbildung im kleinen wie im großen Rahmen:

• Elektrische Bahn- und ÖPNV-Systeme im Rahmen der Energiewende – wo stehen wir und wohin geht
   die Reise? • Technische Herausforderungen und Innovationen für die Zukunft
• Vernetzte Welt – wie vernetzt sich der Verkehr und mit welchen Möglichkeiten?

Natürlich möchte die Tagung in gleicher Weise wie die Aufgabenträger, Entscheider und Journalisten mit entsprechenden Schwerpunkten und Vorträgen die Fachzielgruppe ansprechen, also Mitarbeiter der Verkehrsunternehmen, ebenso wie Vertreter der Fahrzeugindustrie, der Zulassungsbehörden, Gutachter, Berater und Hochschulen.

Der Tagungsbeginn findet mit einem Come-Together am 11.03.2019 gegen 12:00 Uhr statt. Enden wird die Fachtagung am Mittag des Folgetages. Im Rahmen der Fachtagung werden eine Abendveranstaltung und am 2.Tag nachmittags im Nachgang eine Exkursion angeboten.

Weitere Informationen mit Anmeldemöglichkeit erhalten Sie hier in Kürze. Falls Sie eine Einladung zum Forum erhalten möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Email: info@c-na.de. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

25. Mitgliederversammlung am 15. November 2018

Turnusgemäß fand die Mitgliederversammlung des CNA e.V. am 15. November 2018 im Wirtschaftsrathaus Nürnberg, Theresienstraße 9 - statt.
Herr Norbert Schäfer, Vorstandsvorsitzender des CNA e.V., begrüßte die Mitglieder – insbesondere die neuen Akteure – und erläuterte die aktuelle Organisationsstruktur des CNA e.V. Dabei ging er auf die verschiedenen Themenfelder der acht Steuerungskreise ein. Herr Schäfer rief die Mitglieder zum aktiven Mitwirken im Verein, insbesondere in den Steuerungskreisen, auf. Er betonte dabei die Bedeutung der Steuerungskreise für das Innovationsmanagement und motivierte die Mitglieder weitere Vertreter aus ihren Unternehmen und aus dem Bereich der Wissenschaft in diese Gremien zu entsenden.

In der Mitgliederversammlung konnte der Geschäftsführer des CNA e.V., Dr.-Ing. Werner Enser, den zahlreich erschienenen Mitgliedern einen umfangreichen Bericht über ein ereignisreiches Jahr 2018 mit vielfältigen Aktivitäten des CNA e.V. geben.

Wie jedes Jahr gab Herr Astheimer den Bericht zur Kassenprüfung ab, herzlichen Dank dafür.
Herr Astheimer wurde in der Mitgliederversammlung für weitere 3 Jahre in seinem Amt bestätigt.
Ebenso bedanken wir uns bei Frau Dr. Kuttruff, Dienststellenleiterin bei der Stadt Nürnberg Wirtschaftsförderung Nürnberg und Schatzmeisterin beim CNA e.V. für die Erläuterung des Haushaltsabschluß 2017 und Vorstellung des Haushaltsplans 2019 sowie bei Herrn Dr.-Ing. Holger Schulze-Halberg, der den Antrag auf Entlastung des Vorstandes stellte und die Wahl von Herrn Astheimer als Kassenprüfer für weitere 3 Jahre im CNA e.V. durchführte.

Als Abschluss-Highlight hielt Herr Dr. Chung Anh Tran, Strategische Ressortprogramme Practice Transport und Logistik (EER3), Deutsche Bahn AG, Frankfurt, einen sehr interessanten Vortrag zum Thema Platooning wofür wir uns auch an dieser Stelle herzlich bedanken. In einer regen Diskussion beantwortete der Referent während und im Anschluss des Vortrags die Fragen der Teilnehmer der Mitgliederversammlung.

Ein herzliches Dankeschön vor allem an unsere Mitglieder für ihren Besuch.  

Impressionen aus der Mitgliederversammlung (Bildquelle CNA e.V.):

         
Herr Schäfer begrüßt Mitglieder und Gäste ...                                       .. die wieder zahlreich erschienen sind

         
Herr Dr. Enser berichtet über das vergangene Jahr                               Herr Klaus Astheimer wurde in seinem Amt
                                                                                                            als Kassenprüfer von der Mitglieder-
                                                                                                            versammlung für weitere 3 Jahre bestätigt    


         
Herr Dr.-Ing. Holger-Schulze Halberg                                                    Herr Dr. Chung Anh Tran mit seinem
führte die Wahl zur Entlastung des Vorstandes durch                            Vortrag zum Thema Platoning
                                                            

 

 


Innotrans 2018 Berlin

15 Unternehmen und Institutionen am Gemeinschaftsstand des Clusters Bahntechnik Bayern 2018 war der Cluster Bahntechnik in Bayern zum sechsten Mal zusammen mit seinen Akteuren auf der Branchenleitmesse Innotrans in Berlin vertreten. Im CityCube A / 214 präsentierten sich auf dem Gemeinschaftsstand des Clusters national und international tätige bayerische Unternehmen dem internationalen Fachpublikum. Darüber hinaus wurden die Vorteile und Stärken des Clusternetzwerkes für Bahntechnik in Bayern dargestellt und bundesweit vermarktet. Unter der Dachmarke „Cluster Bahntechnik in Bayern“ waren auf dem Gemeinschaftsstand insgesamt 15 Unternehmen und Institutionen gebündelt:

- AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH
- ERC GmbH
- Gustav Klein GmbH
- Hemscheidt Engineering GmbH
- IGE GmbH & Co.KG
- in-tech GmbH
- LogoMotive GmbH
- NEXTRAIL GmbH
- OHB System AG
- q4pm project management GmbH
- quattron management consulting gmbh
- rail-assets Georg Kreitmaier e.K.
- Institut für Fahrzeugtechnik Nürnberg IFZN, Technische Hochschule Nürnberg   Georg Simon Ohm
- VinarIT GmbH - Schulze & Rank Ingenieurgesellschaft


Folgende drei Events haben wir im Rahmen unseres Messeauftrittes durchgeführt:

1.    Dienstag, 18. September 2018: Besuch des Bundesverkehrsministers Andreas Scheuer, Gemeinschaftsstand Cluster Bahntechnik Bayern, CityCube, Halle A, Stand 214 Impressionen: Bildquelle fotac / CNA e.V. Tortenanschnitt mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Clustersprecher Karl-Hermann Klausecker, den Mitausstellern und dem Team des CNA e.V.           

    

    


2.     Mittwoch, 19. September 2018 von ca. 09:30 Uhr - 10:45 Uhr: „Bayerischer Cluster- Frühschoppen“ mit der Bayerischen Verkehrsministerin Ilse Aigner, Gemeinschaftsstand Cluster Bahntechnik Bayern, CityCube, Halle A, Stand 214     

    

3.      Mittwoch, 19. September 2018, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr: Vergabe des ERCI Innovation Award, Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg, CityCube, Halle B, Stand 100