Intelligenz für Verkehr und Logistik

News

:

Innovationspakt Metropolregion Nürnberg


Europäische Metropolregion Nürnberg schließt Pakt für Innovationen

Der Rat der Europäischen Metropolregion Nürnberg in Bamberg hat im Juli 2017 eine neue einheitliche Grundlage für die technologieübergreifende Wirtschafts- und Innovations­politik begründet und das Selbstverständnis der Region als High-Tech, Industrie und Dienstleistungsstandort bekräftigt. Beschlossen wurde der „Innovationspakt für die Europäische Metropolregion Nürnberg“ als zentrales wirtschaftspolitisches Instrument für die Umsetzung des Leitbildes für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung der Europäischen Metropolregion Nürnberg.

Nürnbergs Wirtschaftsreferent und Geschäftsführer des Forums Wirtschaft und Infrastruktur Dr. Michel Fraas begrüßt diesen Beschluss: „Die Europäische Metropolregion Nürnberg lebt von der Wirtschaftskraft hochinnovativer Unternehmen. Ich begrüße es daher ausdrücklich, dass das Thema ‚Innovationskraft‘ über den Innovationspakt nun als Herzstück im Handeln der Metropolregion verankert wurde. Ich erwarte mir, dass wir zukünftig auch von außen stärker als der attraktive High-Tech-Standort wahrgenommen werden, der wir sind.“

Im Innovationspakt bringen die sieben Technologie-Cluster der Region das Lösungs-Know-How unterschiedlicher Branchen und Technologien zusammen. Denn: Was in einer Branche ein Problem darstellt, hat man an anderer Stelle vielleicht schon im Griff. Informations- und Kommunikationstechnologien bieten zum Beispiel Lösungsansätze für andere Branchen, wie Medizin (Telemedizin), Energieerzeugung (Smart Grids) oder Automobilbau (autonomes Fahren). Im Innovationspakt für die Europäische Metropolregion Nürnberg kooperieren: Automation Valley Nordbayern, Center for Transportation & Logistics Neuer Adler e.V., ENERGIEregion Nürnberg e.V., Kompetenzinitiative Neue Materialien, Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg e.V., Nürnberger Initiative für die Kommunikations­wirtschaft NIK e.V. und OfraCar Automobilnetzwerk e.V..

Die Zusammenarbeit, die nun durch den Rat der Metropolregion Nürnberg bestätigt wurde, ist bereits erprobt. Im Jahr 2016 wurde der Innovationspakt durch die Technologie-Cluster ins Leben gerufen und hat bereits eine Reihe von branchen- und technologie-übergreifenden Maßnahmen angeschoben.

Ein erster  großer Erfolgt war die Initiierung eines technologie-übergreifenden Open Innovation-Wettbewerbs zum Thema „Krankenhaus der Zukunft“. Jörg Trinkwalter, Geschäftsführer der Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg e.V. bestärkt: „Der Innovationspakt für die Europäische Metropolregion Nürnberg trägt Früchte. In einem technologieübergreifenden Open Innovation Wettbewerb wurden über 40 Ideen für Innovationen im Krankenhaus der Zukunft eingesammelt. Derzeit erfolgt die Vorbereitung der Umsetzung von zwei dieser Ideen im Bereich antibakterieller Oberflächen in Start Ups.“

Weiteres Highlight der Cross-Cluster-Kooperation ist das „Innovationforum Nachhaltige Energiesysteme – Sicher, Dezentral, Vernetzt“, für das Mittel in Höhe von 80.000 € beim Bund eingeworben werden konnten. „Das Innovationsforum bringt mittelständische Unternehmen aus der Region und ganz Deutschland zusammen, um neue Lösungen für nachhaltige Energiesysteme zu diskutieren. Die Ergebnisse dieser Intensiven Diskussion präsentieren wir auf einer zweitätigen Konferenz im Oktober“, erläutert Dr. Jens Hauch, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der ENERGIEregion Nürnberg e.V.

Wichtige Impulse im Bereich „Vernetzte Produktion“ gab die Integrated Plant Engineering Conference – IPEC 2017 mit über 100 Teilnehmern. „xxx“ erläutert Dr. Roland Künneth Netzwerkmanager des Automation Valley Nordbayern.

„Die Metropolregion Nürnberg hat im Bereich Verkehr und Logistik eine lange Tradition und große Kompetenz mit herausragenden Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Wir bündeln diese Kompetenz in unserem Netzwerk und verstärken damit den Innovations-prozess in der Region. Speziell im Aktionsfeld ‚Intelligente Mobilität‘ wird die Zukunft im Verkehrsbereich aktiv mitgestaltet.“, sagt Dr. Werner Enser, Geschäftsführer des Center for Transportation & Logistics - Neuer Adler e.V (CNA). Der CNA bereitet im Rahmen des Innovationspaktes gerade einen technologie-übergreifenden Mobilitätskongress für die Metropolregion Nürnberg im Jahr 2018 vor.

Die Europäische Metropolregion Nürnberg zählt zu den bedeutendsten und dynamischsten Wirtschaftsregionen in Europa. 1,9 Millionen Beschäftigte in über 300.000 Unter-nehmen erwirtschaften ein Bruttoinlandsprodukt von mehr als 128 Milliarden Euro. Basis und Innovationsmotor für die gute Wirtschaftsleistung sind Unternehmen in den sieben wissensgetriebenen und exportstarken Technologiebranchen Information und Kommunikation, Medizin und Gesundheit, Energie und Umwelt, Neue Materialien, Automation und Produktionstechnik, Verkehr und Logistik und Automotive - den wirtschaftlichen Kompetenzfeldern der Metropolregion.    

Der Innovationspakt für die Europäische Metropolregion Nürnberg ist ein Projekt des Forums Wirtschaft und Infrastruktur der Europäischen Metropolregion Nürnberg, unterstützt durch die Foren Wissenschaft und Marketing.

Zurück

Partner EMN-Innovationspakt:

Weitere Partnerschaften: