PedeListics


Wir erforschen Nachhaltige Stadtlogistik via Lastenfahrrad und entwickeln neue Logistikkonzepte für Stadt, Mensch und Natur.

 

Neuigkeiten – über uns und von uns

24. September 2019
Nachhaltige City-Logistik in Bayern ausbaufähig

Das Interesse an nachhaltiger Stadtlogistik ist seitens der Städte und Paketunternehmen groß, Umsetzungen gibt es jedoch (noch) wenige. Was die Gründe dafür sind und wo doch bereits Lastenräder im Einsatz sind, fasst ein aktueller Bericht des BR zusammen – unter Einbeziehung von Prof. Dr. Ralf Bogdanski und Peter Blösl, Projektleiter UPS Citylogistik.  

Zum Videobeitrag
Zum Textbeitrag   


05. August 2019
Pakete konsolidiert Zustellen lohnt sich nicht

Pakete verschiedener Anbieter gemeinsam zustellen lassen – das ist der Traum in vielen Kommunen. Die Hoffnung: Weniger innerstädtischer Verkehr und dadurch auch reduzierte Emissionen. Prof. Dr.-Ing. Ralf Bogdanski stellt in einer Studie im Auftrag des BIEK anhand der Städte Nürnberg und München fest, dass diese Hoffnungen sich nicht bewahrheiten. Für eine nachhaltige Stadtlogistik sind andere Konzepte zielführend.

Die zentralen Ergebnisse der Studie:

  • Eine Gebietskonsolidierung reduziert die Zahl der Zustellfahrzeuge in den Szenarien entweder nicht oder um maximal ein Zustellfahrzeug, d. h. um ca. 10 %. Positive verkehrliche Effekte sind damit in den Zustellgebieten kaum spürbar.
  • Die konsolidierten Zustelltouren haben kürzere Stoppdistanzen und Tourenlängen bei nur geringfügig veränderter Auslastung, infolgedessen sinkt teilweise die erforderliche logistische Leistung auf den einzelnen Touren.
  • Die geringen Konsolidierungsgewinne an logistischer Leistung gehen durch die dann erforderlichen Inter-Depot-Verkehre selbst bei günstigen Depotlagen ganz oder teilweise verloren. Ungünstige Depotlagen führen zu erheblichen Mehrverkehren.
  • Die eigentliche tourenplanerische Restriktion auf der letzten Meile ist die Arbeitszeit des Zustellers und nicht die Auslastung der Fahrzeuge in Gewicht oder Volumen.
  • Inter-Depot-Verkehre verursachen zusätzliche Schwerlastverkehre und Transportkosten und führen zu Laufzeitverlusten in der Zustellung und Abholung von jeweils einem Tag.
  • Die Wettbewerbsposition beider KEP-Unternehmen verschlechtert sich, insbesondere die des abgebenden KEP-Unternehmens.

Sinnvolle Alternativen sind unter anderem optimierte Routen, die Einrichtung von Ladezonen, die Interaktion mit den Empfängern, Lieferungen an den Arbeitsplatz, Mikro-Depots kombiniert mit Lastenrädern, bessere Verpackungen sowie anbieterübergreifende Paketstationen und Paketshops.

Zum Download der gesamten Studie „Quantitative Untersuchung der konsolidierten Zustellung auf der letzten Meile am Beispiel zweier KEP-Unternehmen in den Städten Nürnberg und München“


19. Juli 2019
PedeListics erhält CNA-Innovationspreis

Am 19. Juli 2019 wurde das PedeListics-Team um Prof. Dr. Ralf Bogdanski der TH Nürnberg durch den Center for Transportation & Logistics – Neuer Adler e.V. mit dem renommierten CNA-Innovationspreis ausgezeichnet.
 Die Laudatio hielt Dr. Petra Seebauer, Geschäftsführerin der EUROEXPO und Herausgeberin der Logistik heute.

Die Preisverleihung fand starkes Medien-Echo in der Fachpresse:



24. bis 25. Oktober 2019
1. Nationale Radlogistik-Konferenz

Vom 24. bis 25. Oktober findet in Berlin die erste deutsche Radlogistik-Konferenz statt. Das lassen wir uns von PedeListics natürlich nicht entgehen und freuen uns auf einen fachlichen Austausch zum Thema Logistik via Lastenrad. Am Freitag, 25. Oktober spricht Prof. Bogdanski im Rahmen der Konferenz bei seiner Keynote über Nachhaltige Stadtlogistik auf der Letzten Meile.

Zur Konferenz-Website



3. Juni bis 7. Juni 2019
PedeListics auf der Messe transport logistic


Am 4. Juni besuchte der bayerische Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart den Stand der Logistik Initiative Bayern in Halle B5.315/414.
Dort präsentierten ihm Prof. Dr. Ralf Bogdanski und Entwickler Christoph Bantle (b&p mobility) das neue Lastenrad A.-N.T. Cargo 3 und einen Ausblick auf dessen vierrädrigen Nachfolger.
PedeListics war außerdem in zwei Fachforen vertreten:
5. Juni, 10:00 bis 11:30 Uhr: „Nachhaltig in die City: Potenziale und Probleme grüner Logistik in der Praxis“ mit Prof. Bogdanski (Vortrag als PDF zum Download
7. Juni, 10:00 bis 11:30 Uhr: „Spannungsfeld urbane Logistik – zwischen Digitalisierung,  Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit“ mit Marius Bayer und Markus Seidenkranz  

Konferenzprogramm Transport Logistik



21.02.2019
Buch „Nachhaltige Stadtlogistik“ auf LogiMAT vorgestellt

Prof. Dr. Ralf Bogdanski vereint als Herausgeber in diesem Buch in acht Kapiteln vielfältige Autoren und deren geballtes Wissen über urbane Lastenrad-Logistik. Verschiedene Blickwinkel erfassen das Thema: Wirtschaftlich, historisch, technisch, wissenschaftlich und kommunal.


„Nachhaltige Stadtlogistik – Warum das Lastenfahrrad die letzte Meile gewinnt“ ist nun beim HUSS-Verlag und im Handel erhältlich. Weiterlesen...



05.12.2018
Ausgezeichnet: Mikro-Depot Konzept gewinnt beim „Bundeswettbewerb Nachhaltige Urbane Logistik“

Bundesumweltministerin Svenja Schulz zeichnet das Projekt des PedeListics-Teams, als einer von fünf Gewinnerprojekten aus über 70 Einreichungen. Das Konzept, mit Lastenrad und Van kombiniert Sendungen zuzustellen, überzeugte. „Ich möchte mich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich bedanken. Dafür, dass sie sich engagieren und mit ihrem Projekt einen Beitrag zu einer besseren Mobilität und damit zu mehr Lebensqualität leisten“ so Schulze. Weiterlesen...




24.10.2018
Unser Lastenrad-Projekt im Bayerischen Fernsehen

Die „kleine Schwester“ des zukünftigen, auf der Forschung von PedeListics basierte Lastenrads wird vorgestellt – die A.-N.T. Das von der b & p engineering mobility GmbH und ZEG entwickelte Lastenrad sehen Sie im Beitrag in Aktion. Weiterlesen...