Referenten - Keynotes

Moderation: Sandra Lehmann

HUSS-Verlag
Redakteurin LOGISTIK HEUTE

Sandra Lehmann ist seit März 2015 Redakteurin beim Fachmagazin LOGISTIK HEUTE. Nach ihrem Studium der Literatur- und Politikwissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen begann sie 2010 ein Volontariat in der Redaktion eines Münchner Corporate Publishing Verlages.

Anschließend war die Redakteurin für die Medienfabrik Gütersloh tätig und wechselte von dort 2014 zur Wissenschaftsorganisation Acatech in München.

Begrüßungstalk

Dr.-Ing. Roland Fischer

Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS
Geschäftsführer
Center for Transportation & Logistics - Neuer Adler e.V.
Vorstandsmitglied

Dr.- Ing. Roland Fischer ist Geschäftsführer der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS in Nürnberg. Er studierte Maschinenbau an der Technischen Universität München mit den Schwerpunkten Produktionsmanagement und Fertigungstechnik. Seine akademische Laufbahn begann er 2005 als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik der TU München, wo er auch als Akademischer Rat tätig war. Im Jahre 2007 in den Lenkungskreis berufen, leitete Fischer den Bereich Materialflusstechnik und insbesondere das Team AutoID-Technologien. Ebenso war er an der Gründung des RFID Anwenderzentrums München beteiligt. Ab Dezember 2011 leitete Fischer die Gruppe Supply Chain Management und 2013 die Gruppe Supply Chain Technologien am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS. Die Geschäftsführung der Fraunhofer SCS hat er seit 2014 inne.

Dr. Michael Fraas

Stadt Nürnberg
Wirtschaftsreferent

Dr. Michael Fraas ist 1968 in Nürnberg geboren. Nach seinem Abitur am Neuen Gymnasium Nürnberg und dem Wehrdienst studierte Herr Dr. Fraas zwischen 1989 und 1994 Rechtswissenschaft an den Universitäten Erlangen-Nürnberg, Lausanne und Passau. 1994 legte er die Erste juristische Staatsprüfung ab. Von 1994 bis 1997 sowie im Jahr 1999 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Völkerrecht und Europarecht an der Universität Passau. Zwischen 1996 und 1998 absolvierte er das Referendariat. 1998 wurde er zum Dr. jur. promoviert, bevor er 1998/99 die Zweite Juristische Staatsprüfung ablegte. Es folgten weitere berufliche Stationen als Assistent in der Steuerabteilung der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young in Stuttgart in den Jahren 1999 und 2000. Von 2000 bis 2006 arbeitete er als Anwalt bei der internationalen Rechtsanwaltssozietät Taylor Wessing in Berlin. Danach war Dr. Michael Fraas im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin tätig – zunächst in der Abteilung Energiepolitik, seit 2009 dann als persönlicher Referent von Staatssekretär Jochen Homann. Seit Mitte September 2011 ist Herr Dr. Fraas Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg.

Ulrich Schaller

IHK Nürnberg für Mittelfranken
Fachreferent für Verkehrsinfrastruktur, nachhaltige Logistik und intelligente Mobilität

Diplom-Geograph

Werdegang:

  • 1996‐2002: Seniorberater
    Identität & Image Coaching AG, Eggenfelden
  • 1994‐1996: Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Hatzfeld‐Junker, Stadtforschung-Stadtplanung, Dortmund

Ausbildung:

  • 1987‐1994: Diplom-Geograph - Geographie
    Universität Bayreuth / Aix‐en‐Provence/Frankreich

Leitvortrag aus dem Bayerischen Verkehrsministerium

Dr. Karin Jäntschi-Haucke

Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
Stellvertretende Leiterin der Abteilung Vernetzte Mobilität; allgemeiner ÖPNV; Güterverkehr
Leiterin des Sachgebiets Verkehrspolitik; Internationale Verkehrsangelegenheiten; Logistik und Digitalisierung

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München trat Dr. Karin Jäntschi-Haucke 1991 in das Bayerische Verkehrsministerium ein. Sie war zunächst Referentin im verkehrspolitischen Grundsatzreferat und stellvertretende Pressesprecherin bis sie den Außendienst bei der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH als Leiterin der Stabsstelle Marketing verbrachte. Zurück im Bayerischen Verkehrsministerium leitete sie das Referat Öffentlichkeitsarbeit, das Referat für Straßenverkehrszulassungswesen, Straßen- und Schienengüterverkehr und bis heute das Referat für Verkehrspolitik; Internationale Verkehrsangelegenheiten; Logistik und Digitalisierung. Gleichzeitig ist sie stellvertretende Leiterin der Abteilung Vernetzte Mobilität; allgemeiner ÖPNV und Güterverkehr.

Seit 1986 ist sie ehrenamtlich für die Deutsche Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG) tätig, derzeit Vorsitzende und Geschäftsführerin der DVWG Südbayern e.V.; von 2008 bis 2014 war sie im Präsidium der DVWG; daneben ist sie im Vorstand der Europäischen Bewegung Bayern (EBB e.V.) sowie im Beirat der Verkehrswacht München e.V. und der Gesellschaft für Rationale Verkehrspolitik (GRV e.V.) aktiv.

Keynotes

Winfried Rockensteiner

Robert Bosch GmbH
Vice President Logistics - Bosch Powertrain Solutions

Winfried Rockensteiner verfügt über ausgeprägte Erfahrungen und Kenntnisse im Management globaler und komplexer Supply Chain Strukturen und Organisationen und der dafür erforderlichen Digitalisierungsstrategien.

Als Vice President Logistics verantwortet er bei Bosch Powertrain Solutions die Logistik und das Supply Chain Management in 54 Produktionswerken weltweit, Logistikkosten in Höhe von 1 Milliarde Euro jährlich, Bestände im Wert von 1,8 Milliarden Euro und führt rund 4000 Mitarbeiter.

Werdegang:

  • seit 2018: Bereichsleitung - Bosch Powertrain Solutions Logistics
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  • 2017-2018: Bereichsleitung - Bosch Gasoline Systems Logistics
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  • 2012-2016: Leitung IT und Prozessdesign - Bosch Diesel Systems 2012
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  • 2006-2011: Leitung - Bosch Chassis Brakes Logistics
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  • 2001-2006: Leitung Logistics - Chassis Systems Brakes Americas
    Robert Bosch GmbH, Farminton Hills (MI), USA
  • 1992-2001: verschiedene logistische Projekt- und Führungsaufgaben
    Blaupunkt GmbH, Hildesheim

Prof. Dr. Alexander Martin

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik
Leiter ADA-Center für Analytics, Daten und Anwendungen
Leiter Abteilung Analytics des Fraunhofer IIS mit seiner Arbeitsgruppe SCS

Prof. Dr. Alexander Martin entwickelt Modelle und Methoden für Data Analytics und KI an der Grenze des heute Möglichen. Er forscht an der Lösung allgemeiner gemischt-ganzzahliger linearer und nichtlinearer Optimierungsprobleme u. a. mit Anwendungen in Transport und Logistik sowie Finanzwesen und Energiemanagement.

Alexander Martin, Jahrgang 1965, studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Augsburg und promovierte und habilitierte sich in Mathematik an der TU Berlin. Er war stellvertretender Leiter der Abteilung Optimierung am Konrad-Zuse-Zentrum in Berlin (ZIB) bevor er im Jahre 2000 Professor an der TU Darmstadt wurde. Dort war er Vizepräsident von 2008 bis 2010. Seit April 2010 leitet er den Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik an der Universität-Erlangen-Nürnberg. Im Jahr 2015 hat er zudem die Leitung der Abteilung Analytics bei Fraunhofer SCS übernommen. Neben seiner Editorentätigkeit für mehrere internationale Journale war er auch Managing Editor für das Journal »Mathematical Methods of Operations Research« und ist seit 2007 BMBF-Fachgutachter für Mathematik. Außerdem war und ist er an verschiedenen SFB Initiativen (u.a. SFB 666 und 805 sowie TRR 154 als Sprecher), dem Exzellenzgraduiertenschule »Computational Engineering« und an mehreren Verbundprojekten des BMBF und BMWi beteiligt.

Derzeit baut Alexander Martin das ADA-Center for Analytics, Data and Application auf, in dem das Fraunhofer IIS mit seiner Arbeitsgruppe SCS, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie der Ludwig-Maximilians-Universität München und weiteren Forschungspartnern kooperiert.

Prof. Dr. rer.-pol. Alexander Pflaum

Leiter der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Supply Chain Management

Prof. Dr. Alexander Pflaum ist Experte für den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in Wertschöpfungsprozessen und verbindet mit seinem Wissen die Technologie- mit der Managementwelt. Der studierte Elektrotechniker promovierte an der früheren Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg zum Thema »RFID und Supply Chain Management« und forscht an der Frage, wie aus Daten Mehrwert geschaffen werden kann.

Seit über 20 Jahren ist Alexander Pflaum für das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und deren Arbeitsgruppe für Supply Chain Services in unterschiedlichsten Funktionen tätig; u.a. als Leiter des Zentrums für Intelligente Objekte ZIO, der Abteilung Technologie und Supply Chain Management sowie der Forschergruppe Bamberg, die die Entwicklung von Geschäftsmodellen in der digitalen Welt erforscht und Unternehmen bei der Umsetzung im Geschäftsalltag unterstützt. Seit Oktober 2011 hat er darüber hinaus den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Supply Chain Management, an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg inne. Im Mai 2016 wurde Alexander Pflaum zudem zum neuen Leiter der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS mit Standorten in Nürnberg und Bamberg berufen, deren Vision es ist, Unternehmen in einer sich wandelnden Welt voller scheinbar unbeherrschbarer Daten zukunftsfähig zu machen.

Michel Heck

DHL Customer Solutions & Innovation
Innovation Manager

Michel Heck ist seit Januar 2019 Innovation Manager und Teil des globalen DHL Trend Research Teams, welches die Identifikation, Entwicklung und Forschung von aufstrebenden Innovationen und Trends für die Logistikbranche und deren Kunden vorantreibt.

In seiner Arbeit als Innovation Manager ist Michel verantwortlich für die Identifikation, Entwicklung und Kommerzialisierung von innovativen technologischen Lösungen für die Logistikbranche und deren Kunden.

Nach seinem BWL-Studium mit Schwerpunkt Technologie- & Innovationsmanagement an der WWU Münster, RWTH Aachen und Audencia Nantes (Frankreich) startete Michel 2017 seine berufliche Karriere beim Transport- & Logistikdienstleister Deutsche Post DHL mit Stationen in Deutschland und Singapur.

Peter Zürn

Würth Group
Stellvertretender Sprecher der Konzernführung

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt über 77.000 Mitarbeiter. Davon sind über 33.000 fest angestellte Verkäufer im Außendienst. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die Würth-Gruppe einen Umsatz von 13,6 Milliarden Euro.

Werdegang:

  • 1979-1990: Diverse Führungspositionen und Auslandsaufenthalte in Spanien und Australien
  • 1990: Rückkehr nach Deutschland als Divisionsleiter Auto und Mitglied der Geschäftsleitung
  • 1997: Berufung zum Mitglied der Führungskonferenz der Würth-Gruppe und Divisionsleiter Auto International
  • 2003: Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG
  • seit 2009: Mitglied der Konzernführung

Abschlussvortrag

Markus Englert

Teamchallenge GmbH
Leiter Finanzen & Administration

Werdegang:

  • Seit 2013: Leitung Finanzen & Administration
    TEAMCHALLENGE GmbH, Roth
    - Veranstalter des DATEV Challenge Roth, dem größten Langdistanztriathlon der Welt www.challenge-roth.de
    - Tätigkeitsschwerpunkte: Finanzen, Controlling, Vertrags- und Rechtsthemen, Betreuung von Partnern und Sponsoren, Messeplanung, Merchandising, Logistik, Branding, Veranstaltungssicherheit sowie Gesamtorganisation und -koordination der Veranstaltung
  • 2013-2017: Head of Finance & Administration
    Challenge Family GmbH, Amberg
    - Lizenzgeber der weltweiten Challenge Family Triathlonserie – www.challenge-family.com
    - Tätigkeitsschwerpunkte: Finanzen, Planung & Controlling, Liquiditätsmanagement, Vertragsgestaltung / Vertragsmanagement; Allgemeine Betreuung von Rechtsthemen
  • 2004-2013: Mitglied des Organisationsteams und der Rennleitung des DATEV Challenge Roth
    TEAMCHALLENGE GmbH, Roth
  • 2011-2013 Funktionscontrolling Real Estate
    Thalia Holding GmbH, Hagen
  • 2009-2011: M&A Consultant
    Transforce Mergers & Acquisitions, Düsseldorf
  • 2004-2009: Diplom-Betriebswirt (FH) - Betriebswirtschaftslehre
    Georg-Simon-Ohm Hochschule in Nürnberg
    - Schwerpunkte Marketing & Finanzen
    - Praktika bei Apollo-Optik, Wirecard AG, Transforce Mergers & Acquisitions GmbH

Ehrenämter:

  • Seit 2017: Beisitzer im Präsidium des Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V.
  • Seit 2015: Schriftführer im Vorstand der Bezirksgruppe Nürnberg (Nordbayern) des Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V.