Die Innovationsplattform für Logistik in Bayern

News

:

Praxistag "Elektromobilität in der Logistik"

Am 9. Januar 2020 zeigte der ADAC Nordbayern zusammen mit der Hochschule Fulda und dem CNA e.V. beim Praxistag "Elektromobilität in der Logistik", wie sich Industrie und Logistiker auf die Mobilitätswende vorbereiten. In Schlüsselfeld bestand die Möglichkeit, Lkw und Transporter von Framo, BPW, Mercedes, Nissan und DHL selbst zu erproben und sich über die bereits heute bestehenden Möglichkeiten zum emissionsfreien Transport zu informieren.

Die Energiewende macht auch vor der Logistik nicht Halt. Im Verkehrssektor sollen laut Bundesregierung bis 2030 65 bis 68 Mio. Tonnen weniger CO2 ausgestoßen werden. Die Intentionen werden deutlich verschärft und angesichts der politischen Tragweite reichen Feigenblattkonzepte nicht mehr aus. Aufgrund von deutlichen Veränderungen in der politischen Gesamtwetterlage werden alle Verkehrsträger mit schwerwiegenden Eingriffen des Staates rechnen müssen.

Im Fahrsicherheitszentrum des ADAC Nordbayern in Schlüsselfeld boten ADAC, Hochschule Fulda und CNA gemeinsam die Möglichkeit, den Stand der Technik im Bereich der Elektromobilität im Liefer- und Schwerlastverkehr hautnah zu erleben. Nach Impulsvorträgen unseres Vorstandsmitglieds Prof. Dr. Boris Zimmermann mit seinem Team, Andy Illgen, Geschäftsführer der FRAMO GmbH und Katja Böcker und Josha Kneiber von BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft konnten Probefahrten mit einem E-40-Tonner von Framo, einem von BPW mit einem E-Achsantrieb umgerüsteten 7,5 Tonner, dem Street-Scooter von DHL sowie dem E-Vito von Mercedes und dem e-NV von Nissan durchgeführt werden. Ergänzend wurden auch Probefahrten mit E-Scootern angeboten.

Die Teilnehmer zeigten sich beeindruckt von den bereits praxisfähigen Optionen in der E-Mobilität auch für den Güterverkehr und den guten Fahreigenschaften der elektrisch angetriebenen Fahrzeuge.

Zurück