Die Innovationsplattform für Logistik in Bayern

Online-Seminarreihe "Fördermöglichkeiten für Innovationsprojekte" im November 2020

Die Entwicklung von Innovationen zahlt sich langfristig aus, ist aber auch mit finanziellen Risiken verbunden. Deshalb fördern Land, Bund und EU Innovationsprojekte mit verschiedenen Förderprogrammen. Um einen Überblick im "Förder-Dschungel" zu bieten, veranstalten wir gemeinsam mit unseren Bahntechnik-Partnernetzwerken Rail.S und dem Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik Berlin-Brandenburg die Online-Seminarreihe "Fördermöglichkeiten für Innovationsprojekte in Verkehr und Logistik". Darin berichten versierte Referentinnen und Referenten über ausgewählte Förderangebote, die besonders für Innovationsprojekte in Bahntechnik, Logistik und Mobilitätssektor einschlägig sind. Daneben besteht die Möglichkeit, Fragen zu Antragsstellung und Besonderheiten der einzelnen Programme zu stellen.

Sie können sich jeweils einzeln zu den Terminen anmelden, die Sie besonders interessieren. Die Teilnahme ist kostenlos!

Zur Anmeldung

Termine:

 

  • 29.10.2020, 14:00-14:45 Uhr: Wie funktionieren (Technologie-)Fördermittel? (Dr. Manfred Binder, IT-Logistikcluster Regensburg)
  • 11.11.2020, 14:00-14:45 Uhr: Bayerische Trechnologieförderprogramme (Elke Büttner, Projektträger Bayern)
  • 17.11.2020, 14:00-14:45 Uhr: Horizon Europe - Mobilitätsthemen in der EU-Förderung (Dr. Nico Riemann, Bayerische Forschungsallianz GmbH)
  • 23.11.2020, 14:00-14:45 Uhr: Steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung (Dr. Leo Wangler, Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE I+T GmbH) (in Kooperation mit Rail.S/Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik Berlin-Brandenburg)
  • tba.: Das Nachfolgeprogramm für Shift2Rail (N.N., Rail.S/Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik Berlin-Brandenburg - Der Termin wird bekannt gegeben, sobald die Ankündigung des neuen EU-Programms offiziell erfolgt ist. Da der Publikationstermin hier noch nicht feststeht, kann auch das Webinar noch nicht terminiert werden)

ERCI's Freight and Logistics Taskforce Webinar. A scope on current European Multimodal Logistics

27. Mai 2020
10:00-11:30 Uhr

Im Rahmen der Taskforce "Multimodal Freight & Logistics" des europäischen ERCI-Netzwerks lädt der CNA e.V. zu einem Webinar unter dem Titel "A scope on current European Multimodal Logistics" mit Carlo Borghini, Leiter des Shift2Rail-Programms der Europäischen Union, ein. Das Webinar findet in englischer Sprache statt und ist für Mitglieder des CNA e.V. sowie der ERCI-Partnernetzwerke kostenlos.

Informationen und Anmeldung hier.

 

Mobilitätskongress 2020 in Nürnberg

Neue Mobilität - Chance für Stadt und Land!
31. März 2020, IHK Akademie in Nürnberg


Der geplante Mobilitätskongress 2020 am 31. März 2020 in der IHK-Akademie Nürnberg muss leider entfallen. Angesichts der rasanten Ausbreitung des Corona-Virus in der letzten Woche, in enger Abstimmung mit den zuständigen Ministerien und aufgrund der allgemeinen Hinweise und Vorgaben haben wir uns dazu entschlossen, die Veranstaltung abzusagen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen unser attraktives Programm zu einem späteren Zeitpunkt präsentieren können. Da noch nicht absehbar ist, wie sich die Verbreitung des Virus weiter entwickelt, können wir derzeit keine Prognose geben, ob und in welcher Form der Kongress nachzuholen ist.

Gerne halten wir Sie diesbezüglich über unseren Newsletter auf dem Laufenden.

Nähere Informationen finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite

Webinarreihe des IT-Logistikclusters Regensburg

Unter dem Eindruck der Corona-Krise bietet das IT-Logistikcluster Regensburg eine Webinarreihe zu verschiedenen Digitalisierungsthemen an:

Die Webinare sind kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter dem jeweiligen Link.

Pitch & Match des IT-Logistikclusters Regensburg

Die digitale Veranstaltung Pitch & Match des IT-Logistikclusters vernetzt Start-ups und Corporates rund um die Themen Künstliche Intelligenz, Big Data, Predictive Maintenance, Automotive, Smart Grid sowie Internet of Things. Hier treffen die Top-Entscheider etablierter Unternehmen der Region auf die jungen Trendsetter des digitalen Zeitalters. Ziel hierbei ist es, den durch die Corona-Krise erschwerten Austausch zwischen Start-ups und Corporates anzuregen, um sowohl die regionale Vernetzung als auch das beidseitige Auffinden geeigneter Kooperationspartner zu unterstützen.

Etablierte Unternehmen haben im Rahmen dieses digital stattfindenden Events die Möglichkeit, in einem dreiminütigen Pitch eine konkrete Problem- oder Fragestellung zu präsentieren, die in Kooperation mit einem Start-up gelöst werden soll. Eine direkt anschließende Frage- und Antwortrunde per Chat rundet den Pitch ab. Anschließend können sich Start-ups und Corporates in individuellen (virtuellen) Räumen im Rahmen von 15-minütigen 1:1-Gesprächen austauschen, sofern im Vorfeld auf beiden Seiten Interesse geäußert wurde. Für diese Matches bewerben sich Start-ups vorab mit einem Steckbrief über die R-Tech GmbH auf Basis der jeweiligen Problem- oder Fragestellungen der Corporates, die bereits im Vorfeld online von Interessierten eingesehen werden können.

Weitere Informationen und Anmeldung hier