Intelligenz für Verkehr und Logistik

15. CNA Innovationspreis "Intelligenz für Verkehr und Logistik"

Am 14. Juli 2017 wurde in Nürnberg zum 15. Mal der CNA Innovationspreis „Intelligenz für Verkehr und Logistik“ verliehen.

Die MEN Mikro Elektronik GmbH erhielt den CNA Innovationspreis 2017 für die Entwicklung einer neuartigen Rechnerstruktur entsprechend den Anforderungen für mobile Anwendungen. Mit der Innovation wurde durch Standardisierung und Anpassungsfähigkeit eine Lösung erreicht alle IT-Anwendungen auf einer einzigen virtualisierungsfähigen Plattform zu bündeln. Vorteile, die bisher nur der Office-IT-Umgebung vorbehalten waren funktionieren nun auch zuverlässig im Zug.

Der 13. Sonderpreis für „Herausragende unternehmerische oder wissenschaftliche Leistungen“ ging an die Franz Kassecker GmbH für die Entwicklung und Bau einer innovativen, niedrigen Lärmschutzwand an Bahngleisen. Gewürdigt wurde die unternehmerische Leistung ein neuartiges Lärmschutzsystem entwickelt zu haben, das gegenüber herkömmlichen Systemen optimierten Schallschutz bei minimaler Sichtbarriere bietet. Das System wurde zur Serienreife entwickelt und bereits erfolgreich umgesetzt. Es bietet eine wirkungsvolle Lärmreduzierung bei deutlich geringerer Bauhöhe der Wand. Eine Zulassung des Eisenbahnbundesamtes liegt seit 2016 vor. Das innovative Schallschutzsystem dient dem Landschafts- und Umweltschutz durch freie Sichtachsen für Fahrgäste und Anwohner, minimiertem Materialeinsatz und verkürzten Bauzeiten.

Die Laudatio für den Innovationspreis hielt Herr Christian Vogel, 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg. Die Laudatio für den Sonderpreis wurde von Herrn Manfred Dietrich, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung und Gründerzentrum im Landkreis Tirschenreuth GmbH, gehalten.

Ausführliche Presseinformationen:

Innovationspreis

Sonderpreis

Impressionen Preisverleihung 2017

Partner EMN-Innovationspakt:

Weitere Partnerschaften: