LEV@KEP


Entwicklung eines zulassungsfreien Light Electric Vehicle (LEV) für eine Nachhaltige Stadtlogistik

Ein Light Electric Vehicle oder ist ein leichtes Elektrofahrzeug mit zwei oder vier Rädern, das mit Brennstoffzelle, Hybridantrieb oder Elektromotor betrieben wird. Neben Fahrrädern können das zum Beispiel elektrische Tretroller und natürlich, wie in unserem Fall, elektrisch unterstütze Lastenfahrräder sein.

Unsere Test-Lastenräder waren in Nürnberg im monatelang im harten täglichen Liefereinsatz. Bald war klar: Für die professionelle KEP-Logistik fehlt noch das passende Lastenrad. Am Markt sind kaum geeignet Modelle verfügbar, denn ein KEP-Lastenrad muss einiges aushalten. In der überwiegenden Tourenklasse bis 50 km Tourenlänge werden pro Tour circa 100 Haltepunkte angefahren. Das bedeutet täglich über 100 Mal:

  • Parkmöglichkeit suchen, anhalten und aussteigen,
  • Tür zum Laderaum öffnen und Sendungen entnehmen,
  • Tür zum Laderaum schließen und verriegeln,
  • Sendung an den Empfänger übergeben,
  • Einsteigen und wieder anfahren.

Der Mangel an dafür geeigneten Modellen erschwert die massenhafte Verbreitung unseres Mikro-Depot-Konzepts und anderer professioneller Nutzungen von Lastenrädern, zum Beispiel im Same-Day-Versand für den Einzelhandel.

Ziel der Forschung:

Ein LEV entwickeln, das sich für den professionellen logistischen Einsatz eignet. Dabei muss es den täglichen Belastungen standhalten können und ausreichend Gewicht und Volumen transportieren können.

Ergebnis der Forschung:

Ein finales Ergebnis liegt nicht vor. Die Vorüberlegungen, die bisher eingeflossen sind beschreibt das Buch „Nachhaltige Stadtlogistik“ (Kapitel 2 und 4). Sie basieren auf Analysen aus der Testphase des Mikro-Depot-Konzepts. Die Anforderungen an das Fahrzeug sind in einem Lastenheft definiert. Das Light Electric Vehicle für den professionellen logistischen Einsatz befindet sich in Entwicklung.

Projektlaufzeit:
01.07.2017–31.12.2019

Umsetzungsgrad:
Laufend.

Auftraggeber:
Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, IHK Nürnberg für Mittelfranken, Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg

Partner:
Zweirad-Experten-Gruppe (ZEG), DPD GeoPost Deutschland GmbH, b&p engineering mobility GmbH, Tiramizoo GmbH, Sanacorp Pharmahandel GmbH, T-Systems International

Auszeichnungen:

  • N-ERGIE Förderpreis 2017

Auftraggeber:

Projektpartner: